UNSERE MENSCHEN

Wir über uns

Und das denken unsere Welpenfamilien über uns

Ein paar ganz persönliche Worte

 


 
 
 

ANGELIKA NATTKEMPER


mit CR Dizzy Deejay


 
ALEXA NATTKEMPER


mit CR Dizzy Deejay



Rolf Nattkemper 17.03.1944 - 26.01.2012

In Memoriam zum 1. Todestag
26.01.2013
Ein Jahr voller Tränen und unendlicher Sehnsucht nach Dir liegt hinter Alexa und mir. Die Zeit heilt keine Wunden, man muß Lernen, den Verlust irgendwie in sein Leben zu integrieren. Keiner kann einem sagen wie und man geht diesen Weg ganz allein.

Lange konnte ich diese Bilder nur still für mich ansehen, sie sind ein ganz persönlicher Schatz, ich verbinde so viel Liebe mit ihnen. Rolf war zu dieser Zeit schon todkrank und steckte mitten in ein einer unglaublich harten Chemo, die ihm Alles abverlangte.  Es ist jetzt an der Zeit, daß ich diese Erinnerung mit meinen Rascals-Familien teile: nichts zeigt besser als diese Bilder, wie wichtig die Zwerge Rolf waren! Er war engagierter und liebevoller Züchter mit ganzer Seele.
Mit unglaublich viel Herz und Geduld hat er bei unseren 6 Würfen den Grundstein für das umfassende Vertrauen unserer Welpen in den Menschen gelegt. Bei unseren Rascals-Familien lebt in jedem "unserer" Kinder ein Stück von ihm weiter.

Wir sehen uns wieder und dann laufen wir wieder gemeinsam mit unseren Hunden über bunte Sommerwiesen, wir lieben Dich für immer!

Danke meiner Schwester, allen lieben Freunden, Züchterkollegen, Welpenfamilien und Sportfreunden, die für mich da waren in dieser schweren Zeit und die immer noch an meiner Seite sind - ich wüßte nicht, was ich ohne all die helfenden Hände gemacht hätte, die mir gereicht wurden!


Wir über uns

Immer wieder lesen wir auf Seiten von (insbesondere jungen) Züchterkollegen, daß sie ihren ersten Beagle bekamen und sofort wußten, daß sie Züchten wollten, ja, daß sie auch gleich aus dem A-Wurf eine zweite Hündin behalten als Basis für ihren Kennel.  Für uns war dies nie der richtige Einstieg in die Zucht, denn nach unserer Ansicht setzt Züchten erst einmal profunde Rassekenntnis und die Erfahrung im Zusammenleben mit einer Rasse voraus. So haben wir auch für uns persönlich erst einmal mit unserem Woody gelebt, Schauen besucht, die Basis der Rasse kennengelernt und uns mit erfahrenen Züchterkollegen beraten. Es gingen einige Jahre ins Land, bis der Gedanke selber zu Züchten so weit gereift war, daß wir mit Fachwissen und Beagleliebe an die Grundsteinlegung für unseren Kennel denken konnten.

Wir fanden erfahrene Züchterkollegen, die immer ein offenes Ohr für unsere Fragen hatten, bereiteten uns ausführlich auf die Zwingerabnahme durch unsere Zuchtwartin und die Züchterprüfung vor.  Es galt also nicht nur, die idealen Rahmenbedingungen für die Welpen zu schaffen, sondern auch, uns selber weiterzubilden. Wir beantragten den internationalen Zwingerschutz, der uns auch 2001 gewährt wurde, und ich büffelte unterstützt durch Rolf eifrig für die Züchterprüfung, die ein umfangreiches Wissen über alle Bereiche der Kynologie und des Zuchtwesens verlangt. Die Zeit, die ich in den Fachbüchern steckte, verkürzte mir die Wartezeit auf unser erstes Mädchen. Kurz nach der erfolgreich abgelegten Züchterprüfung kam unsere Janet zu uns, auch mit ihr lebten wir erst einige Jahre zusammen, genossen unseren ersten Wurf als einmaliges Erlebnis,  bevor wir uns ganz bewußt dazu entschieden, 2007 unsere zweite Hündin Jazzy in unsere kleine Meute zu holen, die uns kurz vor Janet's Seniorenstand ihren ersten wunderschönen Wurf schenkte. Da wir mit unseren Hunden leben, d.h. diese überall mit hin nehmen, mit ihnen Sport betreiben, um ihnen eine ausreichende geistige Auslastung zu bieten, stand für uns nie die Frage der Quantität, sondern immer nur die der Qualität im Vordergrund. Und zwar nicht nicht nur in Exterieur und Wesen unserer Hunde, sondern auch in ihrer Lebensfreude bei uns. Da wir uns das nicht anders vorstellen können, fällt bei uns auch nur maximal 1 Wurf pro Jahr.  In dieser Zeit sind wir rund um die Uhr mit Leib und Seele bei unseren Zwergen - die restlichen 10 Monate des Jahres gehören voll und ganz unseren erwachsenen Hunden und unseren Senioren, die selbstverständlich ihren wohlverdienten Ruhestand bei uns genießen.

Unser größter Wunsch für unsere Zucht ist, daß unser Zwingername eines Tages für gesunde, wesensfeste und  typische Hunde steht. Insbesondere setzen  wir uns bei Zuchtplanung und artgerechter, liebevoller Familienaufzucht  dafür ein, Hunde auf ihrem Weg ins Leben zu begleiten, die Ihren Besitzern genausoviel Freude bereiten wie uns unsere kleine Meute.

Aus unserem Selbstverständnis als Züchter ist auch der persönliche Kontakt zu unserer Charming Rascals Familie nicht wegzudenken. Wir freuen uns immer, unsere Rascals und ihre Menschen zu treffen und ihnen jederzeit mit freundschaftlichem Rat zur Seite zu stehen in allen Fragen  rund um ihren Liebling. Und wir danken allen unseren sorgfältig ausgewählten Menschen dafür, daß sie ihren Rascals ein schönes zu Hause bieten, sei es als geliebter Familienhund, Showhund oder als Hundesporttalent!

Auch das ist selbstverständlich:
die Senioren genießen ihren wohlverdienten Ruhestand!
Woody mit fast 13 und Janet mit fast 9 Jahren in der milden Herbstsonne 2010
Seine Hunde gesund und zufrieden altern zu sehen ist ein großes Glück für jeden Züchter!
Die beiden sind inzwischen leider über die Regenbogenbrücke gegangen, sie fehlen mir immer noch so sehr....


 
Stellvertretend für viele begeisterte Rückmeldungen von "unseren" Kindern und
ihren Familien hier einige Auszüge aus mails und Gästebucheinträgen:


Faye geht es richtig gut und sie entwickelt sich prächtig….. Die zweite Impfung hat sie wie nichts weggesteckt und die Tierärztin ist total begeistert von ihr. Faye macht einen wachen und aufgeweckten Eindruck, ist neugierig und lernwillig, trägt wohl Maulwurf- und Eselgene in sich (buddelt wie ein Maulwurf und ist mitunter stur wie ein Esel) und macht einen Heidenspaß! Ich bekomme für die Züchterin (also für Sie) die besten Komplimente von Hundekennern, da Faye bestens von Ihnen für uns vorbereitet wurde. Sie ist angstfrei, vertraut uns und hat schon viele Dinge „drauf“, die andere Welpen nicht in die Familien mitbringen. Vielen Dank dafür!
------------------------------------

Heute vor 6 Jahren hatte die Wartezeit endlich ein Ende und es hat sich gelohnt!
Wir sagen Euch von Herzen DANKESCHÖN für diesen tollen Hund und dass ihr ausgerechnet unsere Pfote für uns ausgewählt habt! Wir haben noch keinen Tag bereut, dass wir zu Hundlern geworden sind!
Pfote hat zum Geburtstag ein Ständchen (uninteressant), Spielzeug (uninteressant) und einen dicken Hundekeks (äußerst interessant und gar nicht lange da!!!) bekommen und heute natürlich ganz besonders viele Streicheleinheiten. Ihr werdet heute sicher auch an Euren ersten Zuchterfolgstag vor 6 Jahren denken und bald wiederholt sich das Hundebobbeln ja für Euch. Ich bin auch schon ganz gespannt und drücke Jazzy die Daumen, dass die Geburt gut verläuft und Ihr wieder einen ganz tollen Wurf bekommt!
Herzliche Grüße aus dem Hundegeburtstagshaushalt an Euch alle und noch ein paar schöne Tage der Vorfreude!
---------------------------------------------

Daila ist unsere dritte Beagle-Dame, und bereits dreimal hatten wir mit ihr unheimliches Glück: schon fast nicht mehr dran geglaubt, konnten wir ein Mäuschen aus dem Wurf bekommen, dann ist sie ein für uns typisches Beagle-Prachtexemplar (mit allem was dazugehört ;-) und, vor allem, hatten wir das große Glück, mit Nattkempers Züchter zu finden, die mit unglaublich und außerordentlich viel Herz und Verstand die Tierchen auf ihr Leben vorbereiten. Vielen, vielen Dank an Euch!!!
----------------------------------------

Es ist einfach unglaublich wie sehr man merkt, daß die kleine Zwerge mit so viel Liebe aufgezogen werden!!! - Wir können es kaum noch erwarten bis der kleine Zwerg unser Leben so richtig auf den Kopf stellen wird! (Ich weiss……Das sagen wir jetzt noch! *g* )Für jeden, der nur ansatzweise darüber nachdenkt, sich auch für einem wunderschönen Beagle zu entscheiden….kann ich nur sagen….wartet auf einen Rascal!!!! Auch wenn die Wartezeit manchmal etwas lang ist, aber es gibt auf unser Kugel nur sehr sehr wenige andere Züchter die sich mit der gleichen Liebe und Zuneigung um Ihre kleinen Racker kümmern! Da sind wir uns sicher!!!!
---------------------------------------------

Nun sind es nur noch wenige Tage, bis wir endlich unsere kleine Dina bei Ihnen abholen können. Die ganze Familie ist schon ganz aufgeregt und kann den Sonntag kaum noch erwarten. Das "Kinderzimmer" ist gerichtet, die Näpfchen sind geputzt und das Spielzeug wartet auf unser "Kleines". Wir möchten uns schon im Vorfeld bei Ihnen für die professionelle Beratung und die schöne Zeit der Vorfreude bedanken.
------------------------------------------

Unsere kleine Maus wird heute 2 Jahre alt. Sie ist eine ganz süße kleine Dame geworden, die vor nichts und niemand Angst hat.
--------------------------------------------

Aber eins ist sicher, wir haben es keinen Tag bereut auf einen mit viel Liebe groß gebobbelten Charming Rascals Beagle gewartet zu haben und Dir Angelika die Entscheidung der Platzierung überlassen zu haben. Wir sind von Deiner Auswahl mehr als begeistert und freuen uns schon wahnsinnig auf den nächsten Besuch bei Euch und Euren Hunden. Was können wir euch noch wünschen? Natürlich das all eure Hunde gesund und munter bleiben bis ins hohe Alter (Ihr natürlich auch) und dass die nachfolgenden Interessenten warten können....es lohnt sich

;-)
-----------------------------------------------------

Vielen lieben Dank, dass du immer mit einem offenen Ohr für uns uns unsere Problemchen da bist. Ich bin wirklich froh, dass wir an solch tolle Züchter wie Euch geraten sind, daher bereue ich es auch nicht so "lange" auf einen Hund aus Eurem Wurf gewartet zu haben.
---------------------------------------------

Nach 3 Monaten mit unserer Nessi ist jetzt endlich mal ein dickes Lob für die Züchter fällig. Man merkt es unserem kleinen Hund schon an, daß er die ersten 8 Wochen mit viel Liebe aufgewachsen ist. Wir haben viel Freude an unserem Hund! deuhr
--------------------------------------------

Liebe Geschwisterchen! Ihr seid ja alle so gut gelungen und die Fotos von Euch sind zum Verlieben, ich bin ganz begeistert!!!  :-) Am liebsten würde ich euch alle mal knuddeln!!! Ich wünsche Euch eine schöne Zeit in Eurer liebevollen Kinderstube - ich kann Euch sagen: besser hättet ihr es nicht treffen können!
------------------------------------

Und viele liebe Grüße an meine Eltern Janet und Woody! Ein dicker Schmatzer an alle Nattkempers, Euch habe ich es zu verdanken, dass meine Menschen sagen, ich bin ein richtig prächtiger Beagle geworden!
-------------------------------------------

Ich bin ein richtiger Sonnenschein. Das merken auch die Freunde meiner Menschenbrüder. Selbst der ängstlichste Freund ist nun durch mich geheilt. Dank Euren Dosenöffnern für die tolle Prägephase  :-)
----------------------------------------------------

Es fällt uns leicht, unseren Allenby positiv zu präsentieren, da er ein wirklich toller Hund ist. Er lernt sehr schnell und ist bei allen Aktivitäten, die wir mit ihm unternehmen, mit Interesse dabei.
---------------------------------------------

...Da hatten wir letztes Jahr ja wirklich riesiges Glück!!! Freu!!! Unsere Kleine ist ja trotz allem Schabernack den sie so treibt eine ganz ganz liebe. Schade, daß dieses Jahr nicht auch andere in den Genuß kommen, Beagle-Welpen von euch in Empfang zu nehmen, denn sie sind wirklich was ganz besonderes Eure "Charming Rascals". Ich habe es nicht bereut, so lange auf unsere Süße gewartet zu haben....
--------------------------------------------

Dein ist mein ganzes Herz....
Das gilt für jeden unserer Welpen - hier Freaky Floyd genannt Floydie, Knutschkugel oder
auch Raffaello: hell, rund und süß ;-))


Ein paar ganz persönliche Worte


Als unsere Homepage vor einigen Jahren online ging, stand über diesem Kapitel hauptsächliche die Frage: wie sollen unsere Zuchtziele aussehen? Darüber hatten wir uns in langen Gesprächen in der Familie und auch in vielen Gesprächen mit befreundeten Züchtern ausführliche Gedanken gemacht.  Neu und völlig unverbraucht machten wir uns auf, unseren Züchtertraum zu verwirklichen. Vieles ist so geworden, wie wir es uns gewünscht haben, vor allem unsere Welpen machen uns große Freude, es gibt nichts Schöneres, als einen Wurf ins Leben zu begleiten. Wir hätten damals allerdings nicht gedacht, daß wir uns schon nach wenigen Jahren Gedanken darüber machen würden,
warum wir wohl nicht ewig züchten werden.

Eins stand für uns schon immer fest: wir wollten nie Züchter werden, die einen Hund nach dem anderen ins Leben schicken und irgendwann "ihre" Kinder und deren Familien gar nicht mehr kennen. Je länger wir dabei sind und vor allem in letzter Zeit müssen wir festellen, daß wir einfach nicht damit umgehen können, auf der Suche nach "unseren" Menschen immer öfter auf Ignoranz, Autokaufmentalität und Desinteresse gegenüber rassespezifischen Eigenschaften sowie Hundeausbildung und -psychologie zu stoßen. Hiermit meinen wir nicht! die Menschen, die noch unerfahren sind, aber auf jeden Fall interessiert und lernwillig, sondern die Menschen, die uns respektlos ein Stück von unsem Hundlerherzen klauen, unser Engagement für die Rasse aufsaugen. Vom ersten Moment an, in dem die Pfötchen unserer Rascals noch warm vom Mutterleib meine Hand berühren, vom ersten "Augenblick" an, den uns ihre Knopfaugen schenken, bis hin zu dem Tag, an dem sie stolz und frei mit fröhlich getragener Rute und mit einem riesigen Vertrauensvorschuß mit ihren Menschen ins Leben ziehen und natürlich darüber hinaus jeden weiteren Tag in ihrem Leben sind diese Hunde "unsere" Hunde, auch wenn wir sie in die Obhut anderer Menschen geben. Diese Menschen wollen gut ausgewählt sein und ich weiß, es gibt sie noch die Perlen, die ihren Hunden einen ähnlichen Stellenwert einräumen, wie wir es tun. Aber man muß inzwischen sehr nach ihnen suchen unter vielen Graupen. Manchmal muß man auch nach einiger Zeit feststellen, daß die vermeintlichen Perlen nur eine glänzende Lackschicht hatten, die irgendwann abplatzt und den hohlen Plastikkern freigibt. Trotzdem möchten wir die besten Menschen, die echten Perlen,  für unsere Zwerge finden, in "schlechtere" Hände sollen unsere Hunde nicht kommen. Bis jetzt hatten wir überwiegend Glück mit der Auswahl unserer Familien, zum Teil sind sogar Freundschaften entstanden. Unsere Tür ist immer offen für Freude und vielleicht auch einmal Kummer oder einen Ratschlag. Wenn das alles nicht mehr geht, dann macht uns Züchten keinen Spaß. Noch kämpfen wir nach jedem Menschen, auf den wir offen zugingen, und der wieder einfach ein Stück von uns mitgenommen hat, darum, daß nicht zu viel von unserem Engagement und unserem Vertrauen abbricht. Wir wollen einfach nicht abstumpfen und sagen: Egal, Hauptsache verkauft!

Danke an "unsere" Menschen, die uns schon seit einigen Jahren mit ihren Rascals begleiten und Danke auch schon jetzt an die Menschen, die uns noch begegnen und unser Vertrauen verdient haben werden. Ich hoffe, Jazzy's Kinder werden uns mit ihren Menschen noch einmal so viel Freude machen wie Janet's und Woody's Zwerge - und danach? Das wird die Zeit zeigen...



Manchmal muß man vielleicht auf einen kleinen Rascal ein Weilchen warten, aber so kann die Vorfreude aussehen... ...so schön ist der Tag, an dem man "seinen" Zwerg das erste Mal bobbeln darf....



...und nach einem halben Jahr braucht es schon vier Hände, um das "Babylein" zu lupfen ;-))))
aber immer noch strahlende Gesichter!